Rauchige Angelegenheit: Brotsalat mit Tomaten, Scamorza und Rote Beete

Im Sommer gegrillt, im Winter geräuchert - zumindest bei mir hat jede Saison einen eigenen Geschmack. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich im Winter nach der Grillsaison sehne und mich das rauchige Aroma an den Sommer erinnert. Oder aber an die Zeit am Kamin, wenn es draußen kalt ist. Wie dem auch sei. Ich mag Räucherforelle, Räucherpaprika und Räucherkäse.

Für diesen Salat braucht es altes Sauerteigbrot, Scamorza, Tomaten, Rucola und Rote Beete. Das Brot wird in Olivenöl kross gebraten und kommt als Croutons auf das Gemüse. Wilde, geschmackvolle Tomaten, guter Balsamicoessig und Olivenöl, etwas Salz. Mehr braucht dieser Salat nicht. Das Highlight sind in der Tat die geräucherten Käsekugeln.

Show more details about this post
Show more details about this post

Reissprossen-Thunfisch-Salat

An solch warmen Tagen schalte ich ungerne den Herd an. Eigentlich auch ganz praktisch, denn so werde ich kreativ mit allerhand Salatkreationen. Eine davon ist diese hier: man braucht nur ein bisschen Geduld und Vorplanung, denn den Reis habe ich keimen lassen. Eine gute Alternative zu gekochtem Reis und sehr nährstoffreich! 

Zutaten für 2 Portionen:

  • 200 g Wildreismischung
  • 1 Dose nachhaltig gefischter Thunfisch
  • 4 Tomaten
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • Radicchiosalat
  • 1 Fenchelknolle
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Basilikum
  • Olivenöl
  • Balsamicoessig
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  1. 2-3 Tage vorher: Reis waschen und über Nacht einweichen, das Wasser abgießen und den Reis in einem Keimglas 2 Tage stehen lassen. 2 Mal am Tag spülen.
  2. Tomaten waschen und würfeln. Fenchel halbieren, den Strunk rausschneiden und ebenfalls fein würfeln.
  3. Radicchio waschen und trocken tupfen. Kräuter hacken.
  4. Für das Dressing Salz, 4 EL Öl mit 2 EL Essig mischen, 1 TL Senf dazugeben.
  5. Reis, Gemüse, Sonnenblumenkerne, Thunfisch und Kräuter mit dem Dressing vermischen und auf Radicchioblättern anrichten.
Show more details about this post
Show more details about this post

About planting seeds and sprouting: Soba with sprouted hummus, avocado, beetroot and tuna

Life is like nature. Weather changes from snowy to sunny, from cold to warm; there are rainy days but also sunny ones, you plant seeds and see them grow. It’s the same with us. Without water you won’t have a good harvest, so just take the (rainy) days as they are and be happy when the sun comes out again. By the way, I also love dull days because I can stay at home, being creative, reading and working on lifelong plans :) It’s just like this I am exceedlingly happy when I see the spring getting up from hibernation. I even transformed my room into a “greenhouse” with sprouting glasses, flowers and herbs making me smile every day when I can observe their growth. This weeks little wisdom: “Don’t judge each day by the harvest you reap but by the seeds that you plant”.

Weiterlesen

Show more details about this post
Show more details about this post

Fruity root salad with salmon and licorice and bergamotte dressing

"Comfort Food" als das Bedürfnis nach einem (herz)erwärmenden Essen und auf der anderen Seite die Frische, die Lust nach Innovation, Abwechslung und Kreativität - beides spiegelt sich in meinen Rezeptkreationen wider. Es ist nicht so schwer meine heutige Motivation zu entdecken, oder? Als ich heute morgen aufgestanden bin, schien die Sonne (auch wenn es jetzt schon wieder schneit, aber ich habe mich geweigert diesen Schwankungen zu unterliegen) und ich war voller Vorfreude, mich direkt nach dem Frühstück mit ein paar kreativen Projektideen zu befassen. Spätestens nachdem der Salat verdrückt war, sprudelten nur so die Ideen. Manchmal reicht es, wenn man sich die richtige (positive und frische) Umgebung schafft!

There is this comfort food mood, when you need a warm meal, but there also is this fresh and exciting anticipation for innovation and creativity - both inhabitants of my recipe creations. Guess in which mood I am today?  I woke up with a beautiful sunshine - consequently filled with the pleasant anticipation of working on some creative new projects I have in mind. If you need some extra boost, try out this fresh salad. Sometimes you only need to be proactive - put yourself in the right mood and the ideas will flow.

Weiterlesen

Show more details about this post
Show more details about this post

imageHappy Monday

 It’s How Good You Want To Be: A Fig Bulgur Salad

There are moments in life you wake up in the morning with a feeling of unease, not even knowing what’s wrong. It’s normal, don’t worry! The best message is that there are moments everything seems to be in order - subjectivly- and you’ll forget the bad days you maybe experienced before.

Weiterlesen

Show more details about this post
Show more details about this post

Warming Chestnut and Roots Salad with a Tahini Dressing

4 Portions:

  • 200 g chestnuts
  • 750 g Roots (Carrots, Beets…)
  • 2 avocados, diced
  • 1 pomegranate
  • 1 bunch of fresh chervil, parsely or cilantro, chopped

Dressing

  • 2 tbsp lemon juice
  • 2 tbsp tahini
  • 3 tbsp olive oil or nut oil
  • salt
  • pepper
  • a pinch of cumin
  1. Preheat the oven to 200°C. Wash, peel and cut veggies and cut a cross into the round side of the chestnut skin.
  2. Put beets and carrots on an roasting rack. Sprinkle with oil and salt and bake with chestnuts for about 30 Min.
  3. For the dressing whisk all ingredients in a small bowl until it becomes creamy. Taste and season with salt, cumin and pepper.
  4. Peel Pomegranate and set seeds aside.
  5. Remove the chestnuts from the oven. Peel them while they are warm and add them to the salad.
  6. Add the dressing, baked roots, pomegranate seeds, avocado and toss everything until well combined. Top with a bunch of fresh chervil. 

Tipp: You can serve it as sidedish with oriental meatballs or as filling for a wrap, too.

Show more details about this post
Show more details about this post

Mit Freunden am Tisch: Maras Wunderland und ein Bohnen-Salat mit Hähnchen und gebackenem Ziegenkäse

Mit Freunden am Tisch, ich stelle wieder ein tolles Food-Blog vor: Heute geht es um eine wundervoll gedeckte Kaffeetafel für Freunde und Familie. Leckeres Gebäck findet ihr immer bei Maras Wunderland:

Weiterlesen

Show more details about this post
Show more details about this post

Fabelhafte Verzauberung und ein Avocado-Brot-Salat mit Auberginen und Tahin-Dressing

Manchmal ist das Leben wunderbar! Ja, wunderbar und verzaubert. So wie die fabelhafte Welt der Amelie, die unendliche Geschichte, der Eisblumenwald, Hinter verschlossenen Fenstern: Geschichten aus der Kindheit. Ist es nicht wunderbar sich überraschen zu lassen, nicht zu wissen, was einen erwartet, vor Vorfreude nicht schlafen zu können. Ich finde es schade, dass wir uns als erwachsene Menschen nicht mehr so schnell verzaubern lassen. Ich muss ja gestehen, dass ich manchmal noch gerne mal eine der Kindergeschichte lese, einfach um mit Gedanken und dem Bauchgefühl wieder in der Fantasie zu reisen. Das Fantastische ist etwas Schönes, dass ich als Erwachsene in orientalischen Ornamenten und herrlichen Düften und Gewürzen wieder finde. Ich fühle mich dann in eine andere Welt versetzt und genieße den Augenblick der Verzauberung. Fabelhaft geht es auch im heutigen Rezept zu:

Weiterlesen

Show more details about this post
Show more details about this post
 

1 2 3  Nächste Seite >

Close ask section

Uh Oh - The requested page is not there!

Sorry we could not find it, try visiting the home page.