Diving into a nostalgic world, Bruxelles: Fig and Pear Tarte with coconut cream

Es ist Sonn(en)tag, Tag der Ruhe, Zeit um den Herbst zu feiern! Gestern war Samstag, Tag der Erledigungen, Regenwetter. Trotz dessen hab ich mir gestern einen netten Tag gemacht, denn es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung beziehungsweise Beschäftigung. Nach dem Frühstück hab ich mich daran gemacht Teig zu kneten und mich auf köstliche Sonntagstörtchen zu freuen. Für die Einweihungsfeier unseres Studiengangs haben wir Food Designer uns ein Farbkonzept überlegt, gestern habe ich mich also an Weiß - Birnen-Joghurt-Tartes - probiert.

Als die “Aufgabe” -eigentlich mehr die Freude- erledigt war, hab ich mich ganz gemütlich im kuscheligen Mantel und Stiefeln dem Regenwetter ausgesetzt: die Nachbarschaft erkunden. Die Straßen rund um die Kirche Trinité in Brüssel bieten viele kleine Lokale, Weinlädchen, Second Hand Läden und Buchhandlungen, die einen dazu einladen in eine nostalgische Welt einzutauchen: Geruch alter Bücher, Traditionen, handgeschriebene Rezeptsammlungen, klassische französische Filme, Spitzentischdecken, Kissen mit Blümchenmuster, Törtchen im Café um die Ecke, Porzellan von Großmutters Zeiten…Stöbern, Träumen, das Wetter “genießen”. Dafür ist Regenwetter doch unschlagbar, Regen bringt uns dazu es uns gemütlich zu machen, zur Ruhe zu kommen und den Moment zu genießen. Meine 4 Trödel-Entdeckungen findest du auf dem zweiten Foto (auf den kleinen Pfeil klicken)!

Zutaten für 6 kleine Tarte:

  • 200 g geröstete Mandeln
  • 100 g Kokosflocken
  • 200 g eingeweichte Datteln oder Aprikosen
  • 1/2 Salz
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Wasser
  • 1 TL Zimt
  1. Alles im Mixer hacken und solange mixen, bis eine klebrige Masse entstanden ist.
  2. Den Teig in Förmchen drücken und kühl stellen. Fetten der Formen ist nicht nötig!
  • 240 ml Kokosmilch
  • 400 g Griechischer Joghurt (aus Schafsmilch)
  • 2 Eigelb und 1 Ei
  • 3-4 EL Pfeilwurzelstärke
  • 1 TL Vanillepulver und/oder Zitronenschale, Ingwer wer mag
  • 100 g Kokosflocken oder Mohnsamen
  • 3 Birnen
  • 3 EL Honig
  • Feigenkonfitüre
  1. Die Dose Kokosmilch gut schütteln, damit Wasser und Fett sich mischen. Kokosmilch mit Honig, Stärke und Gewürzen aufkochen und 5 Min. einkochen. Abkühlen lassen.
  2. Den Ofen auf 180° vorheizen. Birnen waschen, schälen und vierteln. In feine Scheiben schneiden.
  3. Die Eier mit der Kokoscreme, Kokosraspel und dem Joghurt verrühren. Die Tarteböden jeweils mit etwas Feigenkonfitüre bestreichen und mit der Creme auffüllen. Mit Birnen belegen (man kann die Birnen auch erst nach dem Backen frisch über die Tartes verteilen.)
  4. Bei 180° ca. 15 Min. backen.

English version:

Crust

  • 200 g roasted almonds
  • 100 g coconut flakes
  • 1/2 tsp sea salt
  • 200 g dates or dried apricots
  • 2 tbsp virgin coconut oil
  • 1 tbsp water
  • 1 tbsp cinnamon

Filling

  • 400 ml greek yogurt (from sheep’s milk)
  • 1 cup (240 ml) coconut milk
  • 2 egg yolks, 1 egg
  • 4 tbsp arrowroot starch
  • 1/2 tsp vanilla, lemon or ginger
  • 100 g coconut flakes or poppy seeds
  • 3 tbsp runny honey
  • Fig marmelade
  • 2 ripe pears
  1. Add almonds, coconut flakes and salt to a food processor or blender and pulse for about 10 seconds. Add the pitted dates, coconut oil, spices and water to the food processor and run it on high speed until the mixture comes together to a sticky paste. Place into cake tins and flatten it out with your fingers. Put in the fridge to chill.
  2. Place coconut milk and honey in a pan and heat with starch and spices. Let simmer for 5 min. and let cool down. Stir in the yogurt, coconut flakes and eggs. 
  3. Remove the cake tins from the fridge and put 1 tsp  of marmelade on each crust. Pour the filling on top of the crust. Then place in the oven for about 15 min. Top the cake with ripe pears.

Notes

Created - Vor 1 Jahr

This post has - 5 Anmerkungen

  1. earthartist hat diesen Eintrag von geschmackvollgeniessen gerebloggt
  2. von geschmackvollgeniessen gepostet
 
 
Close ask section

Uh Oh - The requested page is not there!

Sorry we could not find it, try visiting the home page.