Mit Freunden am Tisch: Maras Wunderland und ein Bohnen-Salat mit Hähnchen und gebackenem Ziegenkäse

Mit Freunden am Tisch, ich stelle wieder ein tolles Food-Blog vor: Heute geht es um eine wundervoll gedeckte Kaffeetafel für Freunde und Familie. Leckeres Gebäck findet ihr immer bei Maras Wunderland:

Bloggen ist, wie mit Freuden am Tisch zu sitzen und Geschichten und Rezepte zu teilen. Wer bist du und warum bloggst du?

Ich bin Tamara, 22 Jahre alt und aktuell noch Studentin. Das “Ta” in meinem Namen unterschlage ich sehr gerne, deshalb nennt sich mein Blog auch Maras Wunderland. Vor ca. einem Jahr habe ich meine Liebe zum Kochen und vor allem zu Backen entdeckt. Ich habe mir zu diesem Zeitpunkt gefühlte 24 Stunden am Tag Food Blogs angeschaut und Rezepte gesammelt. Nach und nach habe ich einige davon nachgekocht bzw. gebacken und von den Ergebnissen Bilder gemacht. Meine Freunde haben das mitbekommen. Zwei fragten mich unabhängig voneinander, wieso ich denn keinen Blog darüber mache. Einen Tag später war es dann soweit. Jetzt berichte ich in meinem Wunderland über meine Erfahrungen in der Küche. Dies umfasst sowohl Süßes als auch Herzhafte, ich bevorzuge jedoch das Süße :o)

Welches ist dein Lieblingsrezept, das du immer wieder auftischen würdest?

Ganz klar meine Nussecken. Ich nehm sie überall mit hin und überall werden sie geliebt. Die Zubereitung bleibt aber mein kleines Geheimnis. :o) Mein nächstes Lieblingssüß ist der Kirsch-Pudding-Kuchen und wenn’s herzhaft sein soll das Pilzrisotto.

Eine kulinarische Geschichte aus deiner Kindheit:

Spontan fällt mir dazu sofort meine Oma ein. Früher war ich jeden Tag nach der Schule bei ihr. Sie kochte für meine Cousine und mich jeden Tag zu Mittag. Darauf habe ich mich schon gefreut, wenn ich morgens aufgestanden bin. Eins unserer Leibspeisen waren Nudeln mit einer Sahnesoße und “Bröseln”. Was diese Brösel genau waren, weiß ich gar nicht genau. Ich vermute aber es war ein Gemisch aus älterem Brot, Semmelbröseln und Butter in der Pfanne gebraten. Auch beliebt war bei uns Kartoffelbrei mit Bohnen. Zum Kartoffelbrei gab es immer noch etwas braune Butter. Auch wenn ich mir den Teil mit der Butter heute nicht mehr vorstellen kann, früher habe ich es geliebt.

Musik, die du zum Dinner gerne auflegst:

Ich muss gestehen, ich glaube ich kann an einer Hand abzählen, wie oft ich zum Dinner Musik aufgelegt habe. Wenn dann aber etwas ganz ruhiges, ohne Gesang.

Welchen Blog magst du besonders und an welchem Tisch würdest du gerne einmal sitzen?

Die Anzahl meiner Lesezeichen von Blogs kann ich schon gar nicht mehr zählen. Ich liebe so viele und schaue täglich bei ihnen vorbei. Super gerne würde ich einmal bei Anne (http://gutentag.info/blog/), Jeanny (http://zuckerzimtundliebe.wordpress.com/) und Steph (http://www.kuriositaetenladen.com/) am Tisch sitzen.

Und hier noch ein sommerliches Salat-Rezept:

Zutaten für 1 Portion:

  • 1 Handvoll Brunnenkresse
  • 100 g Bio-Hähnchenfilet oder Reste vom Brathähnchen
  • 200 g frische Brechbohnen
  • 1 Ei
  • 2 Ziegenkäsetaler

Für die Vinaigrette:

  • 1 TL Sesam
  • 1/2 TL Schwarzkümmel
  • 1/2 TL Cumin
  • 1/2 Koriandersaat
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 Messerspitze Chili
  • 1 kleine Schalotte
  • 3 EL Weißweinessig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Öl zum Braten
  1. Brunnenkresse putzen und von dicken Stilen befreien. Bohnen putzen und halbieren. In kochendem Wasser ca. 10 Min. garen und in eiskaltem Wasser abschrecken.
  2. Hähnchen in 1 EL Öl rundherum anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Für die Vinaigrette Schalotte und Knoblauch fein hacken und in 1 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze anschwitzen. Mit Essig ablöschen. Gewürze dazugeben und die Bohnen darin ziehen lassen.
  4. Die Ziegenkäsetaler in Eigelb wenden und in etwas Fett anbraten. Brunnenkresse auf einem Teller verteilen, Bohnen darüber geben und den Ziegenkäse und das Hähnchen darauf anrichten. Nach Belieben mit Sesam oder Schwarzkümmel bestreuen.

Notes

Created - Vor 1 Jahr

 
 
Close ask section

Uh Oh - The requested page is not there!

Sorry we could not find it, try visiting the home page.