Was einen Lieblingstag ausmacht: Zucchini-Blaubeer-Flammkuchen mit Avocado

Es gibt Tage da müht man sich ab fünf schöne Dinge für die abendliche Bilanz zu finden, um glücklich einzuschlafen (es macht wirklich glücklich, wenn man es schwarz auf weiß vor sich stehen hat!) und es gibt Tage, wie heute, da stimmt alles. Sowas nennt man Leben - mit seiner bekannten Charaktereigenschaft: Launischkeit. 

Heute ist ein Lieblingstag unter vielen Lieblingstagen des Jahres! Ein anderer würde behaupten es wäre ein Tag wie jeder andere, aber das stimmt nicht, denn jeder Tag ist einzigartig, so wie jeder Mensch einzigartig ist, und sollte gefeiert werden. Warum immer den richtigen Moment abpassen um etwas zu tun oder nicht zu tun. Wenn es eine Kleinigkeit ist, die beglückt, warum dann nicht feiern und das Glück noch mehr auskosten :) 

LIEBLINGSREZEPT FÜR DEN MORGEN. Der Tag fing schön an mit ein bisschen Musik, einem Tee (ich bin teefanatisch und liebe es neue Sorten zu probieren. Um es mal zu verdeutlichen: Kennt ihr das Gefühl, wenn man sich etwas Neues gekauft hat und es sofort anprobieren/ausprobieren möchte? So ist es mit mir und Tee - und by the way auch mit allen anderen kulinarischen Leckereien dieser Welt :)) und Quinoa-Früchte-Salat, der demnächst auch seinen Weg auf meinen Blog finden wird. Ein entspannter Start in den Tag wirkt Wunder!

LIEBLINGSBERUF. Bei der Arbeit durfte ich den halben Tag in der Versuchsküche der Redaktion Kochen und hatte natürlich großen Spaß bei der Sache. Den restlichen halben Tag habe ich mich an einen ruhigen Ort zurückgezogen und mich im Texten geübt - ebenfalls mit Zufriedenheit bei der Sache. LIEBLINGSREZEPT:Nebenbei habe ich die “Lieblingsrezept-Fotostrecke" der Redaktion entdeckt - ich mit dabei - und habe mich ein weiteres Mal über meinen kleinen Beitrag gefreut. Beruflich etwas zu tun, in dem man aufgeht ist essentiell für das eigene Glück!

LIEBLINGSWEG. Nach Feierabend war ich noch verabredet, daher bin ich also mal nicht den gewohnten Weg mit meinem Rad an den Landungsbrücken vorbei gefahren. Neue Wege, neue Chancen: es ist ja bewiesen, dass es gut tut aus Routine auszubrechen, ich bin eine Liebhaberin neuer Wege!

LIEBLINGSÜBERRASCHUNG.Und wie es manchmal so ist, wird aus einem eigentlich unspektakulären Abend ein gemütliches Beisammensitzen, Essen und Unterhalten. Wie kann man da unerwartete Momente nicht lieben? Zu Hause angekommen, wollte ich eigentlich direkt mal etwas früher die Federn beglücken, hab mich dann aber doch noch verleitet gefühlt meine E-Mails zu lesen, unter denen plötzlich doch überraschend, zwischen unzähligen Spammails, einige nette Nachrichten waren. Unter anderem eine Nachricht eines chilenischen Freundes, der mich fragte ob ich geheiratet hätte, weil sich mein Facebook-Name geändert habe. Witzig! Freudiger Tag, Abend, Abschluss. Lieblingstag. Punkt.

Jetzt aber noch ein LIEBLINGSREZEPT mit einer LIEBLINGSFRUCHT, der Avocado, das mich ab jetzt immer an eine LIEBE PERSON erinnert, der ich in der Versuchsküche der Redaktion immer gerne Gesellschaft leiste. Und als Erinnerung an mein - bis jetzt - LIEBLINGSPRAKTIKUM.

Rezeptidee aus der Brigitte-Redaktion

Zutaten für 2 Portionen:

  • 120 g Mehl (bei mir Buchweizen)
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 ml Wasser
  • Salz
  • 50 g Ziegenfrischkäse
  • 1 Zucchini
  • 1 Avocado
  • 1 Handvoll Blaubeeren
  • Korianderkörner
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Für den Teig Mehl mit Wasser, Öl und etwas Salz gut verkneten. Der Teig sollte nicht kleben. Ca. 30 Min. in Folie eingewickelt ruhen lassen. Ausrollen und auf ein Backblech legen.
  2. Den Ofen auf 200° vorheizen. Den Flammkuchenboden mit Frischkäse bestreichen.
  3. Zucchini mit dem Sparschäler in feine Streifen schneiden und auf dem Teig verteilen. Salzen, Pfeffern und mit Korianderkörnern bestreuen.
  4. Für ca. 10-12 Min. backen und anschließend die Blaubeeren und feine Avocadoscheiben darauf verteilen. Man kann die Beeren natürlich auch mitbacken. Mit Grobsalz bestreuen und servieren.

Notes

Created - Vor 1 Jahr

This post has - 3 Anmerkungen

  1. smoky-kiss hat diesen Eintrag von geschmackvollgeniessen gerebloggt
  2. von geschmackvollgeniessen gepostet
 
 
Close ask section

Uh Oh - The requested page is not there!

Sorry we could not find it, try visiting the home page.